Team Bezeichnung - Region

Turnverein Gladbeck 1912 e.V.


Chronik der Handballabteilung des TV Gladbeck (Auszüge)

1922

Zehn Jahre nach der Gründung des TV Gladbeck 1912 e. V. hoben die beiden Mitglieder Rudolf Kloß (Bild rechts) als damaliger Bezirksspielwart und Cyprian (Cyp) Fladung (Bild links) als erster Obmann den Handballsport in Gladbeck aus der Taufe.

1925
Als ersten Erfolg meldeten die Handballer des TV im Jahre 1925 den Aufstieg in die Kreisklasse, der damals höchsten Klasse im Turnkreis Westfalen

1927
wurde der Titel eines Gaumeisters im Münsterländer Turngau errungen, jedoch ging das Entscheidungsspiel gegen den Meister des Emscher-Ruhr-Gaues, TKL Wanne, verloren.

1930
Gelang es unserem damaligen Team sogar, Gaugruppenleiter zu werden und wiederum einen guten Platz in der Westfalenmeisterschaft zu belegen.

1931
Höhepunkt jener Zeit aber war 1931 der Sieg über den mehrfachen Westfalenmeister Jahn Minden. Unseren älteren Mitgliedern werden sicher noch Namen wie Nibios, Witthölter, Nentwig, Treffner, Deutschmann und Barnack als Begleiter in Erinnerung sein. Diese Mannschaft holte sich in den dreißiger Jahren manchen Titel ehe sich der Schwerpunkt des Handballsports in unserem Kreis nach Recklinghausen verlagerte und der Krieg den geregelten Spielbetrieb unterbrach.

1946
Franz Fabri war es dann, der 1946 zusammen mit Theo Treffner die Heimkehrer sammelte und dafür sorgte, dass der Turnverein 1912 schon an der Meisterschaftsspielzeit 1946/47 teilnehmen konnte. Franz Fabri, selbst ehemaliger Spieler und nach dem Kriege jahrelanger Schiedsrichter, leitete die Abteilung von 1946 bis 1958.

1953
Aufstieg in die Landesliga nach einer hart umkämpften Saison.

1964
War der Abstieg unserer Mannschaft aus der Bezirksklasse leider nicht zu vermeiden. Umso erfreulicher war die Tatsache, dass diese Mannschaft trotz fehlender Trainingsmöglichkeiten in einer geeigneten Gladbecker Sporthalle den Aufstieg in die Hallenklasse A schaffte. Zu dieser Zeit stand die Abteilung unter der Leitung von Robert Pietrowski, der sich bereits 1958 vor Franz Schumacher übergangsweise für diesen Posten zur Verfügung gestellt hatte.

1972
gelang der I. Mannschaft der Aufstieg in die Bezirksliga, in der sie bis 1977 ihre Spiele absolvierte. In diesen Jahren wurden auch freundschaftliche Beziehungen zu den Vereinen RC Revnice (CSSR) und ATV Emmenbrücke-Luzern (Schweiz) aufgenommen.

1990
Nach Öffnung der Mauer 1989 konnten die Kontakte zur BSG Chemie Piesteritz (jetzt SV Grün-Weiß Wittenberg Piesteritz) endlich wiederaufgenommen werden. Im Februar 1990 feierte man in Wittenberg ausgelassen Karneval, der erste Gegenbesuch fand im Mai in Gladbeck statt. Gegenseitige Besuche standen seitdem wieder des Öfteren auf der Tagesordnung.

1991
Ebenfalls nach dem Mauerfall gelang es der Abteilungsleitung ein Freundschaftsspiel gegen die A-Nationalmannschaft der UDSSR zu organisieren. Das Spektakel wurde damals in der ausverkauften Arthur-Schirmacherhalle ausgetragen.

1998
Zwischen 1996 und 1998 übernahm Detlef Hahnenkamp als Spielertrainer die Erste Mannschaft und schaffte in der ersten Saison einen achtbaren 3. Platz in der Bezirksliga. Das folgende Jahr war von Abstiegssorgen bestimmt. Der TV konnte erst im letzten Saisonspiel gegen den TV Datteln den Nichtabstieg verhindern.

2005
Mit der Verpflichtung von Frank Hermann als Trainer der 1. Herren und Matthias Henkel als Jugendleiter wurde die Jugend verstärkt in den Vordergrund gerückt. Der 1. Mannschaft gelang der direkte Wiederaufstieg in die Kreisliga.

2007
Die Handballjugend des TV Gladbeck macht ihre erste Jugendfahrt zum Freizeitzentrum Schloss Dankern. Die Jugendfahrt wird ab nun an ein fester Bestandteil der Jahresplanung und ist für die Kinder jedes Jahr ein riesen Spaß.

2013
Das erste große Jugendturnier wird von der Handballabteilung ausgetragen. Rund 40 Mannschaften mit 500 Spielern zwischen 6 und 16 Jahren waren aus dem Münsterland, Ruhrgebiet und vom Niederrhein nach Gladbeck gekommen.

2014
Patrick Schmidt übernimmt die Geschicke der TV Gladbeck Handballabteilung. Die erste Mannschaft schafft es bis in Pokalhalbfinale und unterliegt knapp gegen den Verbandsligisten SV Westerholt.

2017
Die TV Gladbeck Handballabteilung feiert eine sehr erfolgreiche Saison. Neben dem Bezirksligaaufstieg der 1. Mannschaft unter Trainer Norbert Pröse (zeitweise Franco Drömer), feiern auch viele Jugendmannschaften Erfolge. So kann sich der TV Gladbeck über 2 Kreismeister in den Altersgruppen D- und B- Jugend freuen. Zudem wird die B2 Meister in der Kreisklasse. Die C1 belegt einen sehr guten 3. Platz in der Kreisliga, sowie die E-Jugend einen starken 4. Platz.
Um die Jugendarbeit weiter zu stärken, wurden das Projekt „Handballpiraten“ gegründet, welche eine intensivere Werbung an Grundschulen für unseren Handballsport und den Verein beinhaltet.

2018
Im Kreispokal schafft es die 1. Mannschaft wieder bis ins Halbfinale und scheitert erneut knapp gegen die 1. Mannschaft des SV Westerholt.
Die B-Jugend schafft den Sprung zum zweiten Mal in die Verbandsliga. Die C-Jugend unter der Führung von Matthias Henkel und Florian Buddenborg schafften die Qualifikation zum aller ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Oberliga. Die erste Mannschaft sicherte sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga unter Neutrainer Tobias Symanczik. Patrick Schmidt wurde als Abteilungsleiter wiedergewählt, Tobias Thiel wird Stellvertreter.
Die Abteilung ist auf über 250 Mitglieder gewachsen.